maier-spedition-blog-wiesel-3

Nach 8 Jahren, 28.000 Betriebsstunden und über einer Millionen Kilometer auf dem Buckel hat unser altes Wiesel sich einen würdigen Nachfolger in der Umschlagflotte verdient. Und was für einen: Das neue Wiesel Kamag ist mit seiner eleganten Front nicht nur verdammt schick, sondern kann auch durch innere Werte überzeugen: robust, zuverlässig und komfortabel. Der einstufige Einstieg, die optimierte Lenkung und ein luftgefederter Isri-Sitz mit Sitzheizung garantieren unseren Fahrern entspanntes Arbeiten beim harten Hofdienst.

Leistungsstark ist das Wiesel so wieso: Von gängigen Behältergrößen von C715 über C745 bis hin zu Jumbobrücken und auch Aufliegern lässt sich alles problemlos umsetzen. Das schafft sonst keiner! Der abgasarme Motor nach Euromat 5 ist da nur noch das i-Tüpfelchen.
Die außerordentliche Vielseitigkeit des Wechselbrückenhubwagens macht das Wiesel für unsere Mitarbeiter zu einem effizienten und unersetzlichen Mitglied der Maierfamilie.

Mehr Information über unser Wiesel finden Sie hier